Navigation
Kapelle

Eine gotische Kapelle

1904 wurde die 19 Meter lange gotische Kapelle im Rahmen des 3. Bauabschnittes des damaligen Laurentius-Hospitals im ersten Obergeschoss eingeweiht. Hohe Fenster, der erhobene Altarraum und die Orgelempore lassen die Kapelle wie eine kleine Kirche anmuten, in der sich etwa 100 Menschen zur Andacht versammeln können.

Mitten im Haus, heute umgeben von Wohnungen, direkt über dem Verwaltungstrakt, gehört die Hauskapelle zu den oft genutzten Räumen. Wöchentlich findet ein katholischer Gottesdienst, monatlich ein evangelischer statt. Der Kontakt zu den Seelsorgern der katholischen und evangelischen Gemeinden ist gut, Ehrenamtliche aus dem Gemeinedeumfeld arbeiten in der Einrichtung.

Die Kapelle ist immer geöffnet und kann durch den Verbindungsgang zwischen Neubau und Altbau und mit einem Fahrstuhl erreicht werden.